Deutscher Tierschutzbund
 
 

Falk

Deutsch Langhaar, geb. 09.12.2011, Rüde, nicht kastriert

 

Falk kam als Abgabehund zu uns, da Herrchen sich krankheitsbedingt nicht mehr um ihm kümmern konnte. So traurig solche Geschichten auch immer wieder sind, aber es macht auch keinen Sinn an einem Tier festzuhalten, wenn man eigentlich gar nicht mehr in der Lage ist sich adäquat zu kümmern. Gerade bei einem aktiven Jagdhund bedarf es mehr als Futter hinstellen und eine Leinenrunde um den Block.

 

Falk wurde nicht jagdlich geführt und möglicherweise fehlte ihm schon immer etwas die Auslastung. Was nicht ist, kann ja aber noch werden. Zwar wird es für eine jagdliche Ausbildung mit 8 Jahren zu spät sein, aber man kann Falk auslasten und ihn fordern.

 

Unser großer und kräftiger Rüde testet schon ganz gerne mal mit wem er es zu tun hat. Wer bist du? Was kannst du? Wer sich in seinen Genen mit Großwild auseinander setzen kann, kann es auch mit einem führungsschwachen Menschen aufnehmen und den Ton angeben… So bei Falk der Fall. Für uns scheidet eine Vermittlung in einen Haushalt mit Kindern daher aus.

 

Falk brauchte mental starke Menschen, die ihm nicht mit Härte, sondern mit Ausstrahlung begegnen und ihm Regeln und Grenzen setzen, die er bisher sicher nicht immer so ausgiebig kennengelernt hat. Vermutlich hat er auch nicht wirklich gelernt sich am Menschen zu orientieren.

 

Er teilt sich bei uns den Zwinger mit einer Hündin. Rüden sind Sympathiesache…

 

Kontakt

Tierschutzverein Zweibrücken
Stadt & Land e.V.

Ernstweilertalstr. 97
66482 Zweibrücken
Postfach 1917
66469 Zweibrücken
Tel: 06332 76460
Fax: 06332 2090920
info(at)tierheimzweibruecken.de

Notfall: Frau Bender 0172/6522342
TIERVERMITTLUNG
Samstag: 13.00 - 16.00 Uhr

BÜRO- UND TELEFONZEITEN
Montag, Dienstag, Donnerstag
14.00 - 17.00 Uhr
Samstag
13.00 - 16.00 Uhr

 

 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

MEHR ERFAHREN